Archiv der Kategorie: Medienberichte

E-Mobilität – Glauben Sie bitte nicht alles

Der Dieselskandal ist eines der beherrschenden Medienthemen dieses Sommers. Und im feinstaubbelasteten Windschatten des Selbstzünders rückt auch die Elektro-Mobilität ins Visier der Öffentlichkeit. Leider aber nicht immer – oder vielmehr nur sehr selten – als zukunftsweisende, umweltfreundliche Alternative zum Verbrennungsmotor. E-Mobilität – Glauben Sie bitte nicht alles weiterlesen

Bald kann jeder entspannt auf große E-Reise gehen

Vor ziemlich genau einem Jahr brach ich auf zu meiner ersten Langstreckenreise mit dem E-Auto. Die wichtigste Erkenntnis, die ich damals machte, war, dass das Reisen wesentlich entspannter wäre, wenn alle Raststätten an deutschen Autobahnen mit Lademöglichkeiten für E-Mobile ausgestattet wären.

Ladesäule Tank und Rast
Ladesäule Tank und Rast

Bald kann jeder entspannt auf große E-Reise gehen weiterlesen

MDR – Strom statt Sprit

Einen sehr guten Bericht hat die Redaktion “Exakt – die Story” für den MDR produziert. Hier werden die Vor-, aber auch die Nachteile des Umstiegs zur E-Mobilität sehr objektiv betrachtet. Sowohl die Themen Wandel und Wegfall von Arbeitsplätzen wie auch die Kosten im Zusammenhang mit dem Aufbau der Ladeinfrastruktur werden beleuchtet. Besonders gefällt mir das Fazit, dass man die Faszination E-Mobilität nicht argumentieren kann, sondern sie einfach erleben muss. MDR – Strom statt Sprit weiterlesen

Teil 7 meiner Serie im Hamburger Abendblatt – das Fazit

Sechs bis sieben Beiträge zu den verschiedenen Aspekten der Elektromobilität hatte ich vor vier Monaten mit dem Chefredakteur der Regionalausgabe des Hamburger Abendblatts abgesprochen. Und in der Tat war es mir möglich, in diesem gesteckten Rahmen den Facettenreichtum des neuen Mobilitätskonzepts einer breiten Öffentlichkeit darzustellen. Teil 7 meiner Serie im Hamburger Abendblatt – das Fazit weiterlesen

Teil 6 meiner Serie im Hamburger Abendblatt

Die E-Mobilisten – eine starke Gemeinschaft. So habe ich die Freunde der emissionsfreien Fortbewegung von Anfang an kennengelernt. Innovativ, kommunikativ und vorallem hilfsbereit. Und so konnte ich es mir doch nicht nehmen lassen, noch einen Bericht über diese tolle Community zu schreiben, um den Menschen zu zeigen, was geht, wenn man sich zusammentut und an eine Sache glaubt. Teil 6 meiner Serie im Hamburger Abendblatt weiterlesen

Teil 5 meiner Serie im Hamburger Abendblatt

Ich habe lange überlegt, ob und wie ich diesen Bericht schreibe. Denn die Kritiker liegen schon richtig, wenn sie sagen, dass ich Äpfel mit Birnen vergleichen. Aber ich fand es einfach wichtig, über die Kostenfaktoren beim Elektroauto zu berichten und das ganze auch mit einem Vergleich mit authentischen Zahlen zu unterlegen. Teil 5 meiner Serie im Hamburger Abendblatt weiterlesen

Teil 4 meiner Serie im Hamburger Abendblatt

Für den vierten Teil meiner E-Auto-Serie im Hamburger Abendblatt bin ich auf große Tour gegangen. Rund 1000 km quer durch die halbe Republik. Auch wenn ich etwas länger gebraucht habe als mit einem herkömmlichen Verbrenner, war die Tour sehr entspannt. Tempopilot an und rollen lassen. Alle ein bis anderthalb Stunden eine Pause von einer halben Stunde.

Teil 4 meiner Serie im Hamburger Abendblatt weiterlesen

Teil 3 meiner Serie im Hamburger Abendblatt

Seit zwei Monaten bin ich nun stolzer und begeisterter E-Mobilist. Ich habe die erste Langstrecke absolviert, über die ich in Kürze hier berichten werde. Außerdem waren wir mit dem E-Auto im Urlaub. Ich bin noch nie auch nur annähernd in die Verlegenheit gekommen, liegenzubleiben. Und ich habe schon viele Reaktionen auf meine Zeitungsberichte zu meinen Erfahrungen mit der neuen Fortbewegungsmethode bekommen. So zum Beispiel auch zur Problematik der heimischen Lademöglichkeit. Ich habe in zwei Monaten nur einmal an der heimischen Steckdose geladen – und das nur zu Testzwecken. Zugegeben, ich habe einen 43kW-Triplelader beim Supermarkt um die Ecke und der ist auch noch umsonst.

Teil 3 meiner Serie im Hamburger Abendblatt weiterlesen

Hamburg bleibt dem Diesel treu

Als ich am heutigen Samstag meine morgendliche Lektüre – das Hamburger Abendblatt – aufschlug wechselten sich bei mir sarkastisches Lachen und fassungsloses Kopfschütteln ab.  Schon auf Seite eins wurde das große Interview mit Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz angekündigt. Ich weiß nicht, ob der einleitende Satz mit vollem Bewusstsein all seiner hintergründigen Bedeutung vom Autor verfasst wurde. Denn dort war bedeutungsschwanger zu lesen: “Besitzer von Dieselautos können aufatmen.”

Hamburg bleibt dem Diesel treu weiterlesen