Teil 4 meiner Serie im Hamburger Abendblatt

Für den vierten Teil meiner E-Auto-Serie im Hamburger Abendblatt bin ich auf große Tour gegangen. Rund 1000 km quer durch die halbe Republik. Auch wenn ich etwas länger gebraucht habe als mit einem herkömmlichen Verbrenner, war die Tour sehr entspannt. Tempopilot an und rollen lassen. Alle ein bis anderthalb Stunden eine Pause von einer halben Stunde.

Schneller ginge es noch, wenn das Ladenetz so gut ausgebaut wäre, dass man an jedem Rastplatz mit maximal 10 Minuten Wartezeit an einer Schnellladesäue laden könnte. Dann kann man auch mit einer Reichweite von 250 km bequem und nur unwesentlich langsamer als mit einem Verbrennungswagen auf Langstrecke gehen.

Hier geht es nun zum aktuellen Bericht:

Norderstedt-26.08.2016[25]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.